Wir bilden aus!
03.04
2017

Umzug mit Haustieren

Jeder braucht seine Zeit bis sich die neuen vier Wände wie ein Zuhause anfühlen. Das gilt sowohl für den Menschen als auch für Haustiere. Wir erkunden die Gegend, richten uns unser Lieblingsplätzchen ein und gewöhnen uns langsam an die Veränderung. Damit Ihr Haustier möglichst stressfrei den Umzug übersteht und sich problemlos an das neue Heim gewöhnt, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

Grundsätzliche Empfehlung

Wenn Sie die Möglichkeit haben, lassen Sie Ihr Haustier während des Umzuges am Besten bei einem Sitter oder bekannten Freund. Das gilt vor allem, wenn Sie mehrere oder auch unterschiedliche Haustiere besitzen. Dadurch können Sie sich guten Gewissens und mit voller Aufmerksamkeit Ihrem Umzug widmen. Denn auf die vielen fremden Menschen und das hektische Treiben können Tiere sensibel reagieren und im schlimmsten Fall den Umzug behindern. Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, was Sie sich und Ihrem Lieblingstier zumuten
können. Im Zweifelsfall holen Sie den Rat Ihres Tierarztes ein.

Während des Umzugs

Wenn Sie am Umzugstag nicht auf Ihren Liebling verzichten möchten oder können, dann schaffen Sie einen ruhigen Rückzugsort (z.B. Badezimmer) bei dem Ihr Haustier von dem Umzugstrubel möglichst wenig mitbekommt. Informieren Sie das Umzugsunternehmen, dass sich Ihr Tier in diesem Raum befindet. Bei Hunden sollte eine zusätzliche Vertrauensperson vor Ort sein, die gelegentlich mit Ihrem Hund spazieren gehen kann. Kleintiere sollten vor allem von dem Umzugslärm durch beispielsweise Abdecken des Käfigs abgeschirmt werden. Besondere Sorgsamkeit ist jedoch bei Katzen geboten, die wesentlich sensibler auf einen Umzug reagieren als Hunde oder Kleintiere. Stellen Sie sicher, dass am Rückzugsort ausreichend Futter, Spielzeug und das Katzenklo für Ihre Katze zur Verfügung stehen und jegliche Art von Störungen vermieden werden.

Transport am Umzugstag

Für sämtliche Tierarten können Sie passende Transportboxen im Fachhandel erwerben. Falls Ihr Haustier nicht an Transportboxen gewöhnt ist oder damit schlechte Erfahrungen verbindet (z.B. Fahrten zum Tierarzt), sollten Sie Ihren Liebling bereits vor dem Umzug auf den Transport mit der Box vorbereiten. Im Fahrzeug sollte die Box oder der Käfig sicher verankert werden, sodass Umzugsgegenstände oder -kisten nicht darauf fallen können. Legen Sie während der Fahrt ausreichend Pausen ein. Besonders bei langen Strecken sollten Sie diese Zeit nutzen um Ihren Hund oder Ihre Katze gelegentlich an der Leine spazieren zu führen. Bei der Fahrt sollten Sie den Impfpass Ihres Tieres sowie die Nummer Ihres Tierarztes im Notfall mitführen.

Ankunft im neuen Zuhause

Hunde gewöhnen sich relativ schnell an ein neues Zuhause. Richten Sie gleich bei Ihrer Ankunft eine Ecke ein, in dem sich die gewöhnten Gegenstände wie Fressnapf, Korb und Spielzeug befinden.

Katzen hingegen brauchen etwas mehr Eingewöhnungszeit. Um es Ihrer Katze zu erleichtern, sollten Sie bei der Ankunft einen ruhigen Raum für sie einrichten und die gewohnten Gegenstände wie Katzenklo, Fressnapf etc. an den gleichen Stellen wie in der alten Wohnung platzieren. Erst nach vier Wochen sollten Sie Ihre Katze aus dem Haus auf Freigänge lassen.
Kleintiere haben in der Regel keine Probleme sich an die neue Wohnung zu gewöhnen, da Ihr Käfig die vertraute Sicherheit bietet.

Neuen Wohnsitz anmelden

Sobald Sie umgezogen sind müssen Sie nicht nur Ihren neuen Wohnsitz anmelden sondern auch Ihren Hund für den alten Wohnsitz abmelden und in der neuen Gemeinde anmelden. Wenn Sie in der gleichen Gemeinde umziehen, dann reicht eine Ummeldung. Informationen dazu finden Sie hier. Bei tätowierten und gechipten Katzen muss das Tierregister über die Adressänderung informiert werden. Exotische Tiere sind je nach Bundesland meldepflichtig und erfordern gegebenenfalls eine Haltungserlaubnis.

Nehmen Sie sich nach dem Umzug einfach ausreichend Zeit, um Ihrem Liebling mit zusätzlichen Aufmerksamkeiten und Streicheleinheiten die Ängste zu nehmen. Dann wird sich Ihr Haustier nach kurzer Zeit an das neue Zuhause gewöhnen.


München: 089 - 89 22 09 20 Augsburg: 0821 - 31 96 266 Fürstenfeldbruck: 08141 - 53 04 99 Jesenwang: 08146 - 92 810
Name:
E-Mail-Adresse:
Telefon:
Nachricht:
abschicken